Nepal braucht unsere Hilfe !     

Wir bitten um Spenden 

Mountain Spirit Deutschland e.V. 

Vereinigten Volksbanken eG

BIC    GENODES1BBV

IBAN  DE24 6039 0000 0722 4220 08 

Verwendungszweck: Corona Hilfe  

Spenden per PayPal

25.07.2021

Weitere 20 Familien erhielten Lebensmittel Pakete. Mit glücklichen Gesichtern wurden die Nahrungsmittel übernommen, die Familien bedankten sich mit einem herzlichen Namaste, für die Unterstützung.

                        

Die Hilfe war nur möglich durch Ihre Spenden. Herzlichen Dank

12.07.2021

Corona Soforthilfe

Mit der Hilfe unseres Partner Mountain Spirit Foundation konnten wir  mit der Verteilung von Lebensmittel Paketen in den letzten Wochen 450 hilfsbedürftige Familien und 1400 Menschen unterstützen. 

Allein mit diesen Aktionen konnten wir 12 Tonnen Lebensmittel verteilen, die helfen werden, die schwere Zeit zu überstehen.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Spende !

11.07.2021

Corona Soforthilfe

Das Team von Mountain Spirit Foundation (MSF) hat in den letzten Tagen, an verschiedenen Plätzen, Lebensmittel Pakete an 280 hilfsbedürftige Familien verteilt. Mit dieser Hilfe konnten wir mit ihren Spenden den Menschen in dieser nicht ganz einfachen Zeit helfen. 

10.07.2021

09.07.2021

Mit glücklichen Gesichtern wurden die Nahrungsmittel übernommen, die Familien bedankten sich mit einem herzlichen Namaste, für die Unterstützung.

Die Hilfe war nur möglich durch Ihre / Eure Spenden. Herzlichen Dank

04.07.2021

Corona Soforthilfe

Für die bisherigen Spenden, herzlichen Dank !  Vielen Familien konnte mit den Lebensmittel Paketen vorerst geholfen werden, doch die Not hört noch nicht auf.

Ein Hilferuf von unserem Partner Mountain Spirit Foundation aus Kathmandu erreichte uns gestern. Viele bedürftige Familien fragen nach weiterer Hilfe bei unserem Partner an.

Wir von Mountain Spirit wollen mit ihren Spenden, weiter die Verteilung der Lebensmittel an Bedürftige unterstützen.

Mit ihrer Spende können sie helfen die Not zu lindern, bitte unterstützen sie uns weiter.

26.06.2021

Corona Soforthilfe

Unser Partner MSF unterstützte weitere hilfsbedürftige Familien, Menschen die blind oder ein körperliches Handicap haben mit Lebensmittelpaketen. 

              

Herzlichen Dank an alle Spender

24.06.2021

Corona- Soforthilfe

Um die Not zu lindern, startete Mountain Spirit Anfang Mai einen Aufruf für die Corona Soforthilfe. Es erreichten uns großzügige Spenden. In Nepal organisierte unser Partner Mountain Spirit Foundation die Hilfsaktionen.

Verteilung von Lebensmittel Paketen

Unser Partner Mountain Spirit Foundation hat in den letzten Tagen an verschiedenen Orten im Kathmandu Tal,  Nahrungsmittel Pakete (40 kg) wie Reis, Linsen, Öl, Zucker, Salz, Tee, Nudeln, Masken, Seifen und Hygieneartikel  an bedürftige Familien, Arbeitslose, Tagelöhner, körperbehinderte und blinde Menschen verteilt.

Weitere Aktionen werden in den nächsten Tagen durchgeführt, wir stehen in Kontakt mit den Menschen vor Ort.

Mit dieser Hilfe konnten wir den Menschen in dieser schweren Zeit helfen und ein dankbares Lächeln in ihr Gesicht zaubern. 

Vielen Dank für Ihre und Eure Unterstützung und Spende !

16.06.2021

Der Monsun fordert seine ersten Opfer !

Durch den seit Montag einsetzenden Monsun mit kontinuierlichen Regenfällen haben verschiedene Flüsse durch das anschwellen der Wassermassen einen bedrohlichen Wasserstand erreicht. Vor allem die Siedlungen am Melamchi-Fluß im Bezirk Sindhupalchok wurden betroffen. Der Fluß überflutete die Siedlungen und beschädigte massiv Häuser und Straßen. Die Flut riss Straßen - und Hängebrücken mit sich. Des weiteren wurde Ackerland überflutet und mit Schlamm bedeckt. Es gab Tote, Menschen werden noch vermisst. Viele Familien mussten ihre Siedlungen zum Teil fluchtartig verlassen um in höher gelegene Gebiete zu flüchteten. Die meisten verbrachten die Nacht unter freiem Himmel. Die Regenfälle halten immer noch an.

Die Armee ist mit Helikoptern im Einsatz um die von den Wassermassen eingeschlossenen Menschen zu retten. Die Flutwelle hinterließ eine Schneise der Zerstörung.                                                                     

Verteilung von Lebensmittel Paketen

Unser Partner Mountain Spirit Foundation wird in den nächsten Tagen bedürftigen Familien, Arbeitslosen, Tagelöhner, körperbehinderte und blinde Menschen mit Nahrungsmittel Paketen (Reis, Linsen, Öl, Zucker, Salz, Tee, Nudeln und Seifen) in dieser schweren Zeit unterstützen.

Vielen Dank für Ihre und Eure Unterstützung und Spende !

11.06.2021

Durch ihre Spenden für die Corona Soforthilfe, konnten wir dringend benötigte medizinische Hilfsmittel an verschiedene Krankenstationen in unserer Projektregion übergeben.

Weitere Berichte und Bilder folgen

02.06.2021

Die Behörden des Kathmandu-Tals haben beschlossen, die anhaltende Covid-19 Ausgangsbeschränkungen bis zum 14. Juni zu verlängern. Die Lebensmittelgeschäfte und Kaufhäuser dürfen nur zu bestimmten Zeiten öffnen. Die neuen Bestimmungen, sowie der private und öffentliche Verkehr werden streng überwacht. Die Versorgung mit Lebensmittel wird für bestimmte Bevölkerungsgruppen zum Teil sehr schwierig. Da sie keinerlei Einkünfte oder Arbeit haben. Wir werden zeitnah Hilfe mit Lebensmittel Paketen durch ihre Spenden leisten.

Dank vom Bürgermeister N.J. Sherpa aus Salleri

Trotz begrenzter Ressourcen sind wir ständig bemüht, die Gesundheit und das Leben der Menschen in Solu zu retten. Durch die Spenden konnten wir unser Quarantäne-und Isolierzentrum vorbereiten und mit med. Hilfsmitteln ausstatten, verschiedene Teams konnten in den Dörfern Test durchführen. Um einen weiteren Anstieg der COVID 19 Infektionen zu verhindern.

Im Namen der Gemeinde Soludhudhkunda möchte ich Mountain Spirit Deutschland und Mountain Spirit Foundation Nepal meinen herzlichen Dank für ihre unschätzbare Unterstützung und Hilfe bei diesem Vorhaben aussprechen. 

Bürgermeister N.J. Sherpa

 

29.05.2021

Die Regierung hat ein siebentägiges strenges Ausgangsverbot verhängt. Nepals Gesundheitssystem ist in der derzeitigen Pandemie überfordert und hat ihre Grenzen erreicht. 

In Nepal wurde mit dem Regierungsbeschluss ein absolutes Ausgangsverbot erlassen, welches von der Polizei streng überwacht wird. Bei Nichtbefolgung drohen schwere Strafen. Alle Betriebe, Büros, Schulen, Geschäfte und Lebensmittelgeschäfte - wurden geschlossen. 

In den letzten 24 Stunden gab es 4.311 neue Corona-Fälle sowie 116 Todesfälle, die landesweite Infektionszahlen hatten sich auf 553.422 erhöht. Die Zahl der Todesfälle haben inzwischen 7.163 erreicht. Es wird vermutet das die Dunkelziffer der Fälle noch viel höher sind, da nicht überall, vor allem in den Gebirgdurchsregionen, getestet wird. Die Zahlen in den entlegenen Regionen werden nicht alle erfasst oder gemeldet.

Da fast alle Lebensmittel im Preis stark erhöht wurden, haben viele Familien kein Geld mehr um einzukaufen. 

Um die Not zu lindern, bereiten wir eine Hilfsaktion vor und bitten um Ihre Mithilfe!

Wir planen mit ihren Spenden nach der Lockerung der Ausgangssperre, mit unserem Partner Mountain Spirit Foundation vor Ort zu helfen. Bedürftige Familien, arbeitslose Tagelöhner, körperbehinderte und blinde Menschen  sollen Lebensmittel wie Reis, Linsen, Öl, Zucker, Salz, Tee, Nudeln und Seifen erhalten, um sie in dieser schweren Zeit zu unterstützen.

Wir stellen diese Hilfspakete für die Familien in Not zusammen. 
 
Vielen Dank für Ihre und Eure Unterstützung und Spende!

25.05.2021

Bilder der gespendeten med. Hilfsmittel für Krankenstationen in unserer Projektregion sowie dem Quarantänezentrum in Phaplu. Weitere Bilder folgen

 

23.05.2021

In den ersten Dörfern wurde die Dorfbevölkerung durch med. Teams getestet. Mit ihren Spenden und Unterstützung aus Deutschland, konnten wir in Kathmandu, Schutzkleidungen, medizinische Hilfsmittel, Antigen-sowie PCR Testkits beschaffen. Die Tests sollen in der ganzen Region angeboten werden. Positiv getesteten Personen wurde empfohlen, sich zuhause in Quarantäne oder bei schwereren Fällen in das Quarantänezentrum in Phaplu zu begeben. Bei Bedarf stehen dort Sauerstoff und Beatmungsgeräte bereit. 

Vielen Dank für die Spenden. 

 

18.05.2021

Die erste Lieferung der Sauerstoffzylinder sind im Quarantäne und Isolierungscenter in Phaplu angekommen

.16.05.2021

Corona Hilfe

Bei einer Bevölkerungszahl in Nepal mit ca. 30 Mio. werden zurzeit nahezu 10 000 tägliche Neuinfektionen registriert und bis zu 200 Corona bedingte Todesfälle beklagt. Die Dunkelziffer dürfte deutlich höher sein. Das Gesundheitssystem ist zwischenzeitlich hoffnungslos überfordert. Die Krankenhäuser sind überbelegt. Es mangelt neben der medizinischen Grundausstattung vor allem an Sauerstoffzylindern und Beatmungsgeräten. Die Patienten stehen vor den Krankenhäusern Schlange und warten auf die dringend notwendige Behandlung, vor allem mit Sauerstoff.

Ein Pressebericht über die aktuelle Situation in Nepal.

Die Coronawelle erreichte nun auch unsere Projektregion im Solu Khumbu Gebiet. Der Bürgermeister N. J. Sherpa von Salleri berichtete uns in einer Mail über die angespannte Situation in der Region. Es gibt im Moment täglich ca. 50 Neuinfektionen. Es sei sehr schwierig in der aktuellen Lage, mangels geeigneter medizinischer Geräten die große Herausforderung zu kontrollieren. Die Verwaltung von Salleri hat ein Quarantäne und Isolierungscenter eingerichtet. Eine detaillierte Liste über den Bedarf der Unterstützung erreichte uns.

Wir von Mountain Spirit Deutschland überwiesen als Soforthilfe, für die medizinische Grundaustattung des Quarantäne und Isolierungscenter. Es soll schnellstmöglichst den Betrieb aufnehmen. Es werden Sauerstoffkonzentratoren, Sauerstoffzylinder, wichtige Medikamente, medizinische Schutzausrüstung und vieles mehr besorgt.

 

Wir sind in engem Kontakt mit der Verwaltung vor Ort und werden weiter berichten.

Nepal braucht unsere Hilfe !

13.05.2021

Corona Hilfe

In einem Zoom Meeting mit dem nep. Botschafter S.E. Ram Kaji Khadka sowie dem deutschen Botschafter in Kathmandu Herrn R. Schäfer wurden verschiedene deutsche Hilfsorganisationen (40) informiert. Sie erläuterten sehr eindrücklich die prekäre Situation des Gesundheitssystems in Nepal.

Verschiedene Probleme wurden angesprochen. Die schwierige Sauerstoffversorgung/ Zylinder, die schnelle Beschaffung, der koordinierte Transport der Hilfsmittel sowie die Situation der Menschen vor Ort. Der nep. Botschafter S.E. Ram K. Khadka hatte eine Liste aus medizinischer Sicht, mit den dringend benötigten Geräten und Ausrüstungsgegenstände zusammengestellt. Es soll so die Hilfe für Nepal koordiniert werden. 

Bitte Helfen sie uns beim Helfen

11.05.2021

Corona - die Pandemie kommt mit voller Wucht zurück

Die Corona-Pandemie kommt in Nepal mit voller Wucht zurück. In den letzten 24 Stunden sind 88 Menschen verstorben, fast 9000 Neuinfektionen sind aufgetreten. Die Dunkelziffer der nicht registrierten Fälle sind noch viel höher. Die Zahl der Covid-19 Erkrankten steigt rasant.

Der Lockdown wurde bis Ende Mai verlängert. An den Grenzen zu Indien stauen sich die Menschen aus Nepal, die ihre Arbeit in Indien verloren haben. Sie wollen zurück zu ihren Familien in die Dörfer. Die Zahl der offiziellen Grenzübergänge wurde reduziert um die Kontrollen aufrecht zu erhalten.  

Das Gesundheitssystem in Nepal steht aufgrund der hohen Zahl an Schwerkranken und Hilfesuchenden vor dem Kollaps. Die Notaufnahmen sind überfüllt und es fehlen medizinische Geräte und Ausrüstungsgegenstände. Viele Patienten, die lebensrettende medizinische Versorgung sowie Sauerstoff brauchen, werden abgewiesen. Die Versorgung und der Nachschub mit Sauerstoff kann nicht gewährleistet werden.

Nepal braucht unsere Hilfe !

Wir bitten um Spenden 

Mountain Spirit Deutschland e.V. 

Vereinigten Volksbanken eG

BIC    GENODES1BBV

IBAN  DE24 6039 0000 0722 4220 08 

Verwendungszweck: Corona Hilfe 

07.05.2021

Neue Nachrichten über die Lage in Nepal

ein aktueller Bericht vom 06.05.2021 von CNN

Aktuelle lnformationen sind unter dem Link COVID-19-Pandemie in Nepal nachzulesen

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Lage in Nepal entwickelt.

02.05.2021

Seit dem Jahresende kehrte in Nepal eine gewisse Normalität und Unbekümmertheit ein. Das Alltagsleben hatte sich weitgehend normalisiert. Die Pandemie war nicht mehr bei den Menschen so präsent. Aber in den letzten Wochen alarmierten die Berichte der Medien aus Indien ein Aufflammen der Pandemie. Mit immer neuen unglaublichen Zahlen von Betroffenen. Die damit einhergehende Unbekümmertheit  nutzt dem Virus. Es schlägt jetzt umso härter zu.
Da in Indien ein weitreichender Lockdown ausgerufen wurde, kehrten viele Menschen aus Nepal, die ihre Arbeit verloren hatten, zurück in ihre Dörfer. Die Grenzen nach Nepal sind mehr oder weniger durchlässig. Es gibt fast keine Gesundheitskontrollen oder wie 2020  Quarantänebestimmungen, deshalb ist auch in Nepal mit einer neuen, möglicherweise wachsender Anzahl von Infektionen zu rechnen.

Letzte Woche wurde in vielen Regionen ein neuer Lockdown verhängt. Die Schulen sind vorsorglich wieder geschlossen worden. Die Hoffnungen auf eine Impfung der gesamten Bevölkerung bestehen, es fehlt aber der notwendige Impfstoff. Die wachsenden Infektionszahlen werden die medizinische Versorgung in Nepal vor eine sehr große Herausforderung stellen. 

Viele Menschen, die ihre Arbeit verloren haben, verlassen die großen Städte um in ihren Dörfern Zuflucht mit ihren Familien zu finden.

Wir hoffen das wir alle gemeinsam diese schwere Krise gesund überstehen.

Find us on Facebook
Follow Us