Der Kailash kann warten

Seit langer Zeit hat er dieses Ziel vor Augen - den heiligsten Berg der Welt, den Kailash. Erich Ruopp erzählt bei zwei Vorträgen von einer Reise, die ganz anders verlief und zu ungeahnten Orten führte.

Es klingt verlockend. Nur im "Jahr des Pferdes" ist die innere und äußere Chora des Kailash zugänglich. Wer dies versäumt, muss zwölf Jahre warten. Erich Ruopp war oft in Indien, Nepal, Tibet und Pakistan unterwegs, aber der Heiligste aller Berge blieb unerreicht. Diesmal ging er auf Nummer sicher und schloss sich einer Reisegruppe an, geleitet von seinem Freund Wolfgang Henzler, der gleichzeitig erster Vorsitzender des Vereins "Mountain Spirit" ist. mehr...