22.11.2008 - 04:00 Uhr

GEA

Tibet - eine bedrohte Kultur

LICHTENSTEIN. »Tibet - eine bedrohte Kultur - eine Bilderreise zu den Menschen im Himalaja« gibt es am Mittwoch, 26. November. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Gemeindebücherei in Unterhausen. Der Eintritt ist frei - der Spenden-Erlös ist für die Hilfsorganisation Mountain Spirit Deutschland in Unterhausen, die damit ihre Projekte in Nepal ausbauen will. Abgeriegelt von der Bergkette des Himalaja im Süden und den hohen Bergen des Kunlun Shan im Norden liegt eines der faszinierendsten Länder dieser Erde. Tibet wurde im Jahre 1949, als die Völker der westlichen Welt mit sich selbst beschäftigt waren, von China ohne großen Widerspruch besetzt. Es folgte eine massive Unterdrückung durch die neuen Machthaber. Wie sieht es heute damit aus? Touristen strömen in immer größeren Scharen ins Land; ein Zeichen von beginnender Freiheit? In seinem Lichtbildvortrag will der Asienexperte Wolf J. Lehner die Schönheiten der Landschaft, die Kultur und heutige Situation aufzeigen.

http://www.gea.de/region+reutlingen/pfullingen+eningen+lichtenstein/tibet+eine+bedrohte+kultur.459676.htm