14.08.2009 - 04:00 Uhr

Mountain Spirit Wolfgang Henzler hat für seinen Freund Nigma eine Steinpyramide am Berg Kailasch errichtet

Über Morgen nicht nur nachgedacht

GEA

LICHTENSTEIN. »Wir haben über das Morgen nachzudenken«, sagte er bei seinem ersten Besuch in Deutschland vor zwölf Jahren. Damals war der 27-jährige Nigma Dawa Sherpa zu Gast bei Wolfgang Henzler in Unterhausen. Der schwäbische Bergsteiger und der nepalesische Trekkingführer hatten sich drei Jahre zuvor auf einer Tour zum 8 470 Meter hohen Makalu kennen gelernt. »Er ist mein kleiner Bruder«, so wird Henzler Jahre später einmal verdeutlichen, wie tief die Freundschaft ging.

Vor wenigen Wochen hat der Unterhausener eine Steinpyramide am heiligen Berg Kailasch in Tibet auf dem Pass der Göttin Tara, dem Dölma La, für seinen »Bruder« errichtet. »Das hatten wir so abgesprochen, falls einem von uns etwas passiert.« Nigma Sherpa war im Frühjahr an einem Herzleiden gestorben ....mehr

http://www.gea.de/region+reutlingen/pfullingen+eningen+lichtenstein/ueber+morgen+nicht+nur+nachgedacht.482969.htm